10.06.2016|Kundenstory / Erster AM-Service-Provider in Nordamerika

Additive Manufacturing eröffnet neue Designmöglichkeiten in der Herstellung von 3D-Bauteilen

Als Geschäftsführer seines zertifizierten 6-köpfigen Familienunternehmens PTooling aus dem kanadischen Amherstburg blickt Marv Fiebig freudig auf 35 Jahre praktische Erfahrung im Bereich Fertigungstechnik für Komponenten aus den Branchen Öl-und Gasanlagen, Gaskompression, Luft-und Raumfahrt, und Spritzguss zurück: „Alle unsere Werkzeugmaschinen sind neu, bestens gepflegt, robust und langlebig.

Marv Fiebig, Geschäftsführer von PTooling mit Turbinengehäuse vor seiner LASERTEC 65 3D
Marv Fiebig, Geschäftsführer von PTooling mit Turbinengehäuse vor seiner LASERTEC 65 3D

Wir haben in die innovativsten Technologien auf dem Markt investiert, und verfolgen als höchstes Ziel, unseren Mitbewerbern zu beweisen, dass wir die „Besten der Besten“ sind.

Wir sind besonders stolz darauf, der erste Service-Provider mit einer installierten DMG MORI LASERTEC 65 3D in Nordamerika zu sein. Diese Maschine ermöglicht uns nicht nur das universell-einsetzbare Laserauftragschweißen, sondern bietet uns zusätzlich die Benefits seiner 5-Achs-Fräsmaschine für die Bearbeitung von Komponenten bis ø 500 mm in Fertigteilqualität. Der flexible Wechsel zwischen Laser-und Fräsbearbeitung resultiert nicht nur in großen Materialkosteneinsparungen für unsere Kunden, sondern eröffnet uns zugleich ganz neue Designmöglichkeiten. Dank Additive Manufacturing können wir nun Bauteile produzieren, die 30 % leichter, und 50 % stabiler sind – und das schneller bei geringeren Materialkosten.

Die Flexibilität der generativen Fertigung wird somit einzigartig kombiniert mit der Präzision der spanenden Bearbeitung. Und das Alles auf Basis einer hochgenauen, stabilen 5-Achs-Fräsmaschine im bewährten monoBLOCK-Design von DMG MORI. Darüber hinaus kann DMG MORI seinen Additive Manufacturing –Kunden die komplette Prozesskette anbieten: angefangen bei der NC-Programmierung im hybriden CAD / CAM (additiv und subtraktiv), über Technologieparameter aus einer Materialdatenbank, bis zur eigentlichen Bauteilbearbeitung, Prozessüberwachung und -dokumentation.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen