01.07.2016|CCMT 2016 - Medical / SPRINT 20|5

Innovativ, umfassend und global

DMG MORI überzeugt in der Medizintechnik mit umfassender High-end-Fertigungstechnik und globalem Vertrieb und Service

Im stetig wachsenden Markt der Medizintechnik haben innovative CNC-Lösungen seit jeher einen festen Platz in den Fertigungshallen aller großen Medizintechnikhersteller. Als Kompetenzpartner begleitet DMG MORI die dynamische Weiterentwicklung medizintechnischer Produkte hautnah und gewährleistet mit immer leistungsfähigeren Werkzeugmaschinen eine effiziente Produktion der komplexen Implantate und Instrumente. Auf der CCMT 2016 zeigt DMG MORI mit der SPRINT 20|5 und der DMU 50 zwei in der Medizintechnik populäre Modelle des breit gefächertenProduktspektrums.
 
Die Medizintechnik ist ein Sammelbecken unterschiedlichster Produkte, Kompetenzen und technischer Dienstleistungen. Die Bandbreite an Instrumenten, Implantaten und Geräten in der Medizintechnik ist enorm. Geometrien von einfach bis kompliziert, standardisierte oder individuell anzufertigende Werkstücke von klein bis groß aus sehr schwer zu bearbeitenden Werkstoffen sowie mit teils extremen Anforderungen an Präzision und Oberflächengüte. Darüber hinaus reicht das Stückzahlspektrum vom Unikat – beispielsweise im Dentalbereich – über die Variantenherstellung kleiner bis mittlere Stückzahlen wie chirurgischen Instrumenten sowie Hüft- und Kniegelenken bis zur Massenproduktion unter anderem von Knochenschrauben.

Wer auf diesem innovativen Markt wettbewerbsfähig bleiben will, muss den Visionen und dem Wachstum seiner Kunden folgen. Genau hier demonstriert DMG MORI seit vielen Jahren seine Stärke. Der Werkzeugmaschinenhersteller ist mit seiner Expertise und seinem Produktportfolio der ideale Partner für eine produktive Herstellung von erstklassigen medizintechnischen Instrumenten, Implantaten und Geräten. Modernste CNC-Technologien und Automationslösungen garantieren einwandfreie Qualitäten und effiziente Prozesse, während die erfahrenen Spezialisten des globalen DMG MORI Netzwerks eine hohe Serviceverfügbarkeit garantieren. Und das weltweit auf gleichermaßen hohem Niveau. Das dürften strategisch besonders die internationalen Konzerne zu schätzen wissen, während die regionalen Anwender aufgrund des Vertriebs- und Serviceangebots „ihrer“ nahe gelegenen DMG MORI Niederlassung hoch zufrieden sein können.

SPRINT 20|5 – komplexe Werkstücke effizient drehe

SPRINT 20|5
Die SPRINT 20|5 ist für die hochproduktive Serienfertigung von Werkstücken einfacher bis mittlerer Komplexität von der Stange ausgelegt.

Die SPRINT 20|5 ist für die hochproduktive Serienfertigung von Werkstücken einfacher bis mittlerer Komplexität von der Stange ausgelegt. Der Stangendurchlass beträgt auf der Hauptspindel Ø 20 mm. Die Gegenspindel kann optional für die Wellenentladung von Werkstücken bis Ø 20 x 600 mm ausgerüstet werden. Ein weiteres Merkmal, das sowohl Zuverlässigkeit als auch Präzision begünstigt, ist die hochstabile Bauweise der SPRINT 20|5. Robuste Kugelführungen in Baugröße 25 mm mit breitem Abstand bieten konstante Steifigkeit. Das thermostabile Gussbett ist als Flachbett ausgeführt und steile Abdeckungen im Innenraum erlauben einen optimalen Spänefall. Hinzu kommen bis zu 23 Werkzeuge, darunter bis zu sechs angetriebene, die durch Span-zu-Span Zeiten von weniger als 0,2 Sekunden für maximale Effizienz sorgen. Die hohe Produktivität wird darüber hinaus mit Lösungen zur automatischen Werkstückentladung unterstützt.

Für die Bearbeitung komplexer Operationen verfügt die Hauptspindel über eine C-Achse. In Verbindung mit den optional angetriebenen Werkzeugen für die rückwärtige Bearbeitung ist auch die Gegenspindel mit einer C-Achse ausgestattet. Beide Antriebsspindeln sind als integrierte Spindelmotoren ausgeführt. Die Hauptspindel leistet 2,2 kW und 14 Nm bei Drehzahlen bis zu 10.000 min-1. Auf der Gegenspindel stehen maximal 1,5 kW, 4,8 Nm und 10.000 min-1 zur Verfügung.

In Verbindung mit dem SWISSTYPEkit wird der Spindelhub der Hauptspindel von 80 auf 180 mm vergrößert, womit sowohl Kurz- als auch Langdrehen auf derselben Maschine möglich ist. Der Umbau erfordert lediglich die Montage der Führungsbuchse und eine Umstellung der Steuerung über die Menüführung. Weniger als 30 Minuten dauert der Vorgang. Dieser sehr einfache und schnelle Wechsel vom Kurz- auf das Langdrehen bietet Anwendern zwei entscheidende Vorteile. Zum einen benötigen Sie nur eine Maschine für zwei unterschiedliche Werkstückspektren. Zum anderen reduzieren sie ihre variablen Kosten.

DMU 50 – kompakte Universal-Fräsmaschine für die 5-Achs-Simultanbearbeitung

DMU 50
Die DMU 50 eröffnet eine neue Ära in Werkstatt, Ausbildung, Labor sowie in anspruchsvollen Branchen wie der Medizintechnik.

Die DMU 50 eröffnet eine neue Ära in Werkstatt, Ausbildung, Labor sowie in anspruchsvollen Branchen wie der Medizintechnik. Highlights wie digitale Antriebe in allen Achsen und der Hauptspindel, Eilgang bis 30 m/min, Beschleunigung 5 m/s² und Motorspindeln bis zu 18.000 min-1 verleihen der DMU 50 gesteigerte Dynamik. Neben dem standardmäßigen Starrtisch stehen weitere Tischoptionen in Form eines motorisch angetriebenen Schwenkrundtisches mit hydraulischer Klemmung und eines Simultantisches zur Verfügung, die zwei weitere Bearbeitungsachsen ins Spiel bringen. Die moderne Kreuzschlittenbauweise mit eigensteifem, verrippten Gussgestell sorgt für eine Basis, die spürbar mehr Präzision bietet.

Durch den Schwenkrundtisch der DMU 50 ergeben sich erweiterte Möglichkeiten in der Fertigung von komplexen Werkstücken – beispielsweise bei vielen Instrumenten für die Medizintechnik – in maximal zwei Aufspannungen. Die Einsparung aufwendiger Vorrichtungen spart nicht nur Geld sondern die Präzision der Teile wird enorm gesteigert. Der große Schwenkbereich von bis zu 115° (–5° / +110°) ermöglicht Hinterschnitte bis 20°. Führungen, Antriebe, Messsysteme und Werkzeuge sind geschützt außerhalb des Arbeitsraumes angeordnet.

Das neue Maschinendesign der DMU 50 bietet mehr Funktionalität, maximale Anwenderfreundlichkeit und eine hohe Wertstabilität. Modernste Steuerungstechnologie mit ERGOline Control mit 21,5"-Multi-Touch-Bildschirm und CELOS garantiert zudem höchste Bedienerfreundlichkeit, Präzision und Zuverlässigkeit.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen