News
Unternehmen
20.11.2015|GILDEMEISTER energy efficiency

GILDEMEISTER energy efficiency, Janitza electronics und Neuenhauser Energie Effizienz setzen auf intensive Zusammenarbeit.

Das Thema Energiewende ist nicht nur in aller Munde, sondern auch ganz konkret in der Industrie angekommen. Lange schon geht es nicht mehr nur um die Erweiterung der Fertigungskapazitäten.

GILDEMEISTER energy efficiency
Energiemonitor

Die Einsparung von Ausgaben, vor allem im Bereich der Energie, hat enorm an Bedeutung gewonnen: Energieeffizienz ist eine der tragenden Säulen der Energiewende. So müssen beispielsweise große Unternehmen bis zum 05.12.2015 ein Energieaudit durchführen, welches vorsieht, dass alle energiebezogenen Leistungen in einem Unternehmen systematisch erfasst und dokumentiert werden. Wird diese Frist verpasst, drohen bis zu €50.000 Strafgelder. Unternehmen, die bereits DIN ISO 50001 zertifiziert sind, sind von der Energieauditpflicht befreit.

Unter diesen Voraussetzungen ist es nicht verwunderlich, dass sich der Markt bewegt. Neue Herausforderungen verlangen manchmal auch neue Herangehensweisen. Das haben sich auch die GILDEMEISTER energy efficiency GmbH (Energieeffizienzberater), die Janitza electronics GmbH (Hersteller von Messgeräten und Monitoringlösungen) und die Neuenhauser Energie Effizienz (LED-Hersteller im Bereich Industriekunden) gedacht. Jeder als Spezialist seines Faches bietet den Kunden individuell sein Know-How an. Bei Bedarf kann jedoch unverbindlich auf die professionelle und erprobte Expertise der anderen Kooperationspartner zurückgegriffen werden. Initiator Anton Pagendarm, Geschäftsleiter der Neuenhauser Energie Effizienz: „Es freut mich, dass sich hier drei so innovative Unternehmen bereit erklärt haben, sich und dem jeweiligen Kunden Ihr Know-How und Ihre Hilfe anzubieten – so macht arbeiten Spaß!“

GILDEMEISTER energy efficiency führt dabei die stehende Effizienzanalyse durch, erkennt dabei wertvolle Einsparpotentiale und berät zu technischen Einsparkonzepten, Energiemanagement, Energiebeschaffung bis hin zu Messkonzepten. Ein für jeden Kunden individuell erarbeiteter Maßnahmenkatalog gibt Aufschluss über die Wirtschaftlichkeit jeder einzelnen Maßnahme. Die Wirkung dieser Maßnahmen kann anschließend über eine eigens entwickelte Software nachhaltig und fortlaufend überprüft werden.

Die Janitza electronics GmbH hat sich im Bereich der Messgeräte und Monitoringlösungen zur Analyse der einzelnen Verbräuche am Markt einen hervorragenden Namen verdient. Als einziger Messgerätehersteller bietet Janitza in einem Gerät an, wofür andere drei brauchen: Energiemesstechnik, Differenzstromüberwachung und Spannungsqualität. Mit dieser Technik kennt der Kunde nicht nur seinen Stromverbrauch, sondern erkennt, wo Gefahren für Netzverunreinigungen und sogar Brandherde versteckt sind.

Die Neuenhauser Energie Effizienz als Hersteller von qualitativ hochwertigen LED-Industrie-Leuchten, bietet mit dem Thema Beleuchtung die in der Regel zuerst durchgeführte Energieeinsparungsmaßnahme an. Dabei stehen der Service und die Dienstleistung an erster Stelle, damit anschließend auch die perfekte und auf den Kunden maßgeschneiderte Beleuchtungslösung nachhaltig realisiert werden kann.

Maximilian Heindl, Geschäftsleitung der GILDEMEISTER energy efficiency GmbH sagt zu der Kooperation: „Als registrierter Energieeffizienzberater ist es für uns wichtig, unabhängig zu bleiben. Dennoch ist es wertvoll für unsere Kunden und unsere Arbeit, spezifische Fragen auf direktem Wege mit professionellen Partnern diskutieren zu können. Für welches Produkt sich der Kunde am Ende entscheidet, ist selbstverständlich seine Sache.“

Gemeinsam sind diverse Veranstaltungen in ganz Deutschland geplant inklusive einer Roadshow und gemeinsamen Messeauftritten. Und wie geht es weiter? Rudolf Müller, Geschäftsführer der Janitza electronics GmbH: „Wir wollen jetzt die heiße Phase zum Jahresende nutzen, um erste Erfahrungen zu sammeln, merken aber schon, dass ein sehr offener und guter Umgang gelebt wird. Zudem suchen wir weitere Partner, die sich unserer Aktion anschließen wollen.“

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und Widerruf.

AGB    Impressum     Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen