01.02.2016|Hausaustellung Pfronten 2016 - DMU 600 Gantry linear

XXL-Gantry für dynamisches Schlichten

Mit der DMU 600 Gantry linear erweitert DMG MORI sein Sortiment in der XXL-Bearbeitung insbesondere für höchste Anforderungen an Konturtreue.

DMU 600 Gantry linear
Weltpremiere: DMU 600 Gantry linear

In der Großteilebearbeitung schafft DMG MORI mit der neuen DMU 600 Gantry linear neue Standards in Dynamik und Oberflächengüte. Direct Drive Technologie in allen Achsen ermöglicht hochdynamische Schlichtprozesse bei absoluter Konturtreue. Für Anwender in der XXL-Fertigung – speziell im Werkzeug- und Formenbau sowie in der Aerospace-Industrie – ergibt sich daraus ein enormer Produktivitätsgewinn, da Nachbearbeitungsprozesse erheblich reduziert werden. Das Knowhow für die Fertigung der DMU 600 Gantry linear wie auch der DMU 600 P konzentriert DMG MORI im XXL-Center bei DECKEL MAHO Pfronten.

DMG MORI hat die DMU 600 Gantry linear für beste Oberflächengüte bei hoher Dynamik konzeptioniert und konstruiert. Grundlage hierfür ist der Einsatz der innovativen berührungslosen Linearmotor-Antriebstechnik. Die Maschinenstruktur wurde hinsichtlich statischer und dynamischer Steifigkeit optimiert und garantiert eine gleichbleibende Temperaturstabilität durch umfangreiche Temperierungsmaßnahmen der Struktur, Komponenten und Führungen. Das betrifft die vollständigen Vorschubachsen, die Linearführungsschienen und die Hauptspindel, wo auch ein Spindle Growth Sensor zum Einsatz kommt. Optional ist das Thermal Control Paket erhältlich, das ein Thermoshield, eine Kühlmitteltemperierung und eine Strukturkühlung beinhaltet. Dank effizienter Kühlaggregate und deren bedarfsgerechter Ansteuerung überzeugt die DMU 600 Gantry linear zudem durch einen energieeffizienten Verbrauch.

DMU 600 Gantry linear
Werkstück aus dem Großformenbau

Durch den konsequenten Einsatz der längst bewährten und kontinuierlich weiterentwickelten Lineartechnologie erzielt DMG MORI mit der DMU 600 Gantry linear beste Oberflächenqualitäten und höchste Genauigkeiten. Diese Ergebnisse beruhen darauf, dass die Linearmotoren über eine direkte und steife Anbindung an die Maschinenstruktur verfügen und keine Zahneingriffsfrequenzen aus dem Antriebsstrang stören. Hinzu kommen eine hohe Regelbandbreite und die Steigerung der Achsparameter gegenüber konventioneller Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die Verfügbarkeit extrem hoch, da die Linearmotoren verschleißfrei sind. Fünf Jahre Gewährleistung auf die Technologie verleihen zusätzliche Sicherheit.

Die Konstruktion der DMU 600 Gantry linear basiert auf einem Y-Querträger und X-Traversen als EN-GJS-600-3 (GGG60) Guss aus einem Stück. Die Seitenwangen sind Bestanteil des Fundaments und werden als Stahlbeton ausgeführt. Die Gantry-Maschine ist standardmäßig ausgelegt für ein Bauteilgewicht von 150.000 kg, bei einer punktuellen Belastung von 15.000 kg/m². Die Tischgröße beträgt dabei 5.000 x 3.000 mm in einem Arbeitsraum von 6.000 x 3.500 x 1.500 mm in der Standard-Konfiguration. Der Stößel mit optimierter Störkontur erlaubt in Z-Richtung einen Verfahrweg von optional bis zu 2.000 mm, der Y-Achsen Querträger von 4.500 mm und die X-Achse kann beliebig verlängert werden.

DMU 600 Gantry linear
The XXL Center at DECKEL MAHO Pfronten is a benchmark in large machine tool manufacturing.

Der modulare XXL-Baukasten umfasst spindelseitig eine Drehmomentspindel mit 12.000 min-1 und 300 Nm, eine Vertikalkopfgetriebespindel für maximale Drehmomente bis 1.445 Nm sowie eine Motorspindel mit einer hohen Drehzahl von bis zu 28.000 min-1 (100 % ED). Außerdem stehen flexible Wechselfräsköpfe mit C- / A- und C- / B-Kinematik zur Verfügung. Die integrierte C-Achse mit Direct Drive ist optional als endlos drehende Achse verfügbar. Als Werkzeug-magazin fungiert ein Kettenmagazin, das im Standard mit 30, optional mit bis zu 180 Plätzen ausgestattet ist.

Eine einfache Maschinenbedienung versprechen CELOS und die ERGOline Control mit 21,5“ Multi-Touch-Bildschirm und SIEMENS. Die durchgängige Verwaltung, Dokumentation und Visualisierung von Auftrags-, Prozess- und Maschinendaten sowie die Kompatibilität zu PPS- und ERP-Systemen und die Vernetzung mit CAD / CAM-Produkten sorgen für eine ganzheitliche Integration der Maschine in die Betriebsorganisation.

XXL-Center für absolute Kompetenz im Großmaschinenbau
Für den Bau der DMU 600 Gantry linear und auch des Schwestermodells DMU 600 P hat DMG MORI bei DECKEL MAHO Pfronten eigens ein XXL-Center eingerichtet. Dieses fungiert als autarke Abteilung innerhalb des Werks, so dass DMG MORI im Bau der Großmaschinen von kurzen Entscheidungswegen profitiert.

Sowohl die DMU 600 Gantry linear als auch die DMU 600 P sind in der Regel sehr anwendungsspezifisch ausgestattete Maschinen. Um den individuellen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, verfügt das XXL-Center über eine eigene Konstruktionsabteilung, die einen reibungslosen Ablauf bei der Planung der Modelle ermöglicht. Entsprechende Kapazitäten hat DMG MORI auch in der Fertigung bereitgestellt: Die speziell eingerichteten XXL-Maschinen-Fundamente ermöglichen den Bau von insgesamt zwölf DMU 600 Gantry linear und DMU 600 P pro Jahr.

Highlights DMU 600 Gantry linear

  • Hochgantrybauweise mit Linearmotortechnik für höchste Präzision und Dynamik
  • Thermostabilisierung sowie optionale Kapselung der Strukturbauteile durch Thermoshield
  • 2 Möglichkeiten der 5-Seiten und 5-Achs-Simultanbearbeitung:
  • Wechselkopf mit A-Achse (Gabelkopf) bzw. B-Achse
  • Komplettbearbeitung von Schrupp- bis Feinschlichtbearbeitung:
  • Getriebespindel 6.000 min-1 / 53 kW / 1.445 Nm (100 % ED)
  • Motorspindel bis 12.000 min-1 / 42 kW / 300 Nm (100 % ED) und 28.000 min-1 / 27 kW / 28 Nm (100 % ED)
  • Kettenmagazin bis 120 Plätze für Werkzeuge, Ablagestation (Kopfbahnhof) für die Einwechslung von Wechselköpfen im Pick-Up-Verfahren

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen