Verzahnungsfräsen

Gear hobbing

Highlights

  • Programmierung der Verzahnungsparameter über Dialogeingabe
  • Gerad-, Schräg-, Bogenverzahnung und   Schneckenräder möglich
  • Wälzfräser und Scheibenfräser einsetzbar
  • Maximierung der Werkzeugstandzeiten durch „Shiften“ des Fräsers
  • Erreichbare Qualität ≤ DIN 7

Kundennutzen

  • Zahnprofilmodifikationen   einfach beherrschbar
  • Einsatz   nachgeschliffener   Werkzeuge berücksichtigen
  • Fehlervermeidung durch   Monitoring (z. B. falscher Achskreuzwinkel oder falsche Drehzahl, bzw. Drehrichtung)
Gear hobbing
Dialoggestützte Eingabe aller notwendigen Verzahnungsdaten / Eingabe der Verzahnungsparameter für Einzelzahn- bzw. Einzelnutfräsen


Maschinentypen


Steuerung


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen