LASERTEC 65 Hybrid 3D von DMG MORI

LASERTEC 125 3D hybrid

Hybride Additive Fertigung: Laserauftragschweißen und 5-Achs Fräsen auf einer Maschine

Max. Verfahrweg X-Achse
1.335 mm
Max. Verfahrweg Y-Achse
1.250 mm
Max. Verfahrweg Z-Achse
900 mm
Max. Tischbeladung
2.000 kg
Tischdurchmesser
1.250 mm
Steuerungs- & Softwarealternativen
CELOS/SIEMENS
Highlights

LASERTEC 125 3D hybrid - Additive Manufacturing

Höchste Flexibilität im Fertigungsprozess durch Kombination von generativer und spanender Bearbeitung für Additive Manufacturing und Repair

  • Automatisches Einwechseln des Laserkopfes via Shuttle-Handling ohne manuelles Eingreifen
  • 5-achsiger Materialaufbau mit Koaxialdüse für eine gleichförmige Pulververteilung unabhängig von der Laseraufbaurichtung
  • Vollwertige 5-Achs-Fräsmaschine in stabiler monoBLOCK-Bauweise

AM Assistant für beste Prozesssicherheit und ganzheitliche Rückverfolgung

  • Integrierte Wärmebildkamera zur Überwachung des gesamten Arbeitsraumes während des Bearbeitungsprozesses,  adaptive Prozessregelung und konstante Überwachung des Arbeitsabstandes
  • Pulverförderratensensor sowie automatische Pulverkalibrierung
  • AM Evaluator zur Visualisierung relevanter Prozessdaten (z. B. Schmelzbadgröße, Pulvermassenstrom) als digitales 3D-Modell sowie im zeitlichen Verlauf

Siemens NX: Hybrides CAD / CAM – Modul für additive und subtraktive Programmierung

  • Ein Softwarepaket für die gesamte Prozesskette: Produktentwicklung, Konstruktion und Fertigung - additives Aufbauen, zerspanendes Abtragen / Finishing
  • Einzigartige LASERTEC Aufbaustrategien komplett in die CAD / CAM-Software integriert inkl. 3D-Simulation zur Prozesskontrolle und Kolissionskontrolle 
  • Wechsel zwischen additiver und spanender Programmierung innerhalb der gleichen Programmierumgebung

Herstellung von Multimaterialverbindungen und gradierten Materialien für beste Bauteil-Performance

  • Auftrag von Materialien mit mehr als 60 Rockwell zur Vermeidung von nachträglicher Wärmebehandlung
  • Verbesserte Kühlleistung z.B. durch Verwendung von Bronze im Formkern
  • Bessere Materialien und erhöhte Zuverlässigkeit im Reparaturprozess für verbesserte Standzeit
  • Verbesserte Leistung von bestehenden Werkzeugdesigns durch verschleißfeste Beschichtungen
  • Gradierte Materialien zwischen hart / weich oder magnetisch / nicht magnetisch etc.
Anwendungsbeispiele
Steuerung & Software
CELOS und Industry 4.0 von DMG MORI

CELOS und Industrie 4.0

APP-basiertes Steuerungs- und Bediensystem als Einstieg in die Digitalisierung:

  • CELOS Machine: mit bis zu 60 Sensoren für Monitoring und Überwachung von Maschine und Prozess

  • CELOS Manufacturing: APP-basierte digitale Workflows für maximale Effizienz im Shopfloor

  • Digital Factory: durchgängige Produktionsplanung und -Steuerung mit digitalen Lösungen von DMG MORI

Service & Training
Downloads & Technische Daten
Arbeitsraum
Max. Verfahrweg X-Achse
1.335 mm
Max. Verfahrweg Y-Achse
1.250 mm
Max. Verfahrweg Z-Achse
900 mm
Tischabmessungen
Max. Tischbeladung
2.000 kg
Tischdurchmesser
1.250 mm
Werkstückabmessungen
Max. Werkstückhöhe
745 mm
Spindel
Standard Drehzahl
14.000 min⁻¹
Max. Drehzahl (Option)
20.000 min⁻¹
Leistung (100% ED)
19 kW (AC)
Drehmoment (100% ED)
100 Nm
LASER
Typ (Standard)
Fiber coupled diode laser
Leistung (Standard)
2500 / 3000 W
Werkzeugmagazin
Kapazität (Standard)
30
Max. Kapazität
60
Eilgang
Max. X-Achse
40 m/min
Max. Y-Achse
40 m/min
Max. Z-Achse
40 m/min

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen